Herzlich willkommen im Schulgarten!

Passend zur politischen Diskussion rund um Nachhaltigkeit und Artenschutz haben die 4. Klassen der Grundschule Kiefersfelden Anfang Mai in unseren Schulgarten eingeladen: 

– alle Vögel mit ihren selbst getöpferten, rutschfesten Vogeltränken. Nach dem letzten heißen Sommer werden in diesem Jahr viele Gärten in Kiefersfelden ein Badeangebot für die nützlichen Gartenhelfer haben. Viel Spaß beim Baden!

-alle Ohrenhöhler, die die schönen getöpferten und mit Holzwolle befüllten Pfostenhocker bewohnen dürfen und sicherlich viele Läuse fressen.

– alle wilden Insekten, Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und Marienkäfer, die sich an den vielen Blumen und blühenden Kräutern satt trinken können und in den gemütlichen Insektenhäuschen Schutz suchen können.

-alle interessierten Mitschüler/innen, die sich informieren wollen und ein leckeres Brot mit Kräuteraufstrich (die Kräuter sind natürlich aus dem Schulgarten!) probieren dürfen.

Neben den vielen auch fürs Auge schönen Werkarbeiten aus dem WG Unterricht haben die Schüler/innen auch zum Thema Upcycling aus alten PET Flaschen Pflanzgefäße hergestellt.

Die Ampelerdbeeren wurden schon im Herbst aus Ablegern vorgezogen und fühlen sich in diesem Mini Gewächshaus sehr wohl!

Erstaunlich war auch, dass das Bewässerungssystem für die selbst gesäten Tomaten unglaublich gut funktioniert hat. Den Unterschied zu normalen Töpfen kann man unten auf dem Foto sehen. Es sind die zum selben Zeitpunkt gesäten Tomatenpflanzen!

Das ist übrigens keine Gärtnerei, sondern das Handarbeitszimmer!

Es war für die Schüler sehr spannend alle einzelnen Phasen beginnend mit dem Säen, über das Pikieren und schließlich das Wachsen der Tomaten mitzuerleben!

Auch die Mittelschüler der 5. und 6. Klassen waren aktiv.

Sie haben im WG Unterricht in Gemeinschaftsarbeit wunderschöne Tonstelen getöpfert und in einer Ecke des Schulgartens eine Blumenwiese angelegt. 

Zusätzlich wurden noch Sonnenblumen gesät und Pflanzstäbe zum Anbinden dieser gestaltet.  Die Fotos sprechen für sich selbst!

Schüler der Klasse 8 a im Berufsorientierungscamp

Die Woche vom 01.04 bis einschließlich 05.04 stand für die Klasse 8a im Zeichen der Berufsorientierung. Die gfi gGmBH (Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) lud die Schüler im Chiemgauer Schulbauernhof Seiml-Hof in Obing ein. Dort wurden die Schüler speziell auf die spätere Arbeitswelt vorbereitet. Vor allem die richtige Bewerbung für den späteren Beruf sowie die verschiedenen Anforderungsprofile der einzelnen Berufe wurden den Schüler nähergebracht.

Besonders Bewerbungs- sowie Vorstellungsgespräche gehören zu jenen Situationen, welche sich durch das ganze Berufsleben von Menschen ziehen. Unsicherheiten sowie Ängste im Vorfeld begleiten diese Gespräche. Durch gezielte Übungen konnten unsere Schüler Fähigkeiten erarbeiten und gewinnen, auf welche mit Sicherheit auch später im Leben zurückgegriffen werden kann.

Auch erwähnt werden muss der Schulbauernhof, bei welchem die Schüler untergebracht waren. Vor allem der unmittelbare Kontakt zu den Tieren des Hofes sowie die ländliche Idylle und der großzügig angelegte Spielplatz werden bestimmt in Erinnerung bleiben.
Besonderer Dank gebührt den Referenten Herrn Warnemann, Herrn Graf sowie Frau Corbel. Außerdem bedanken wir uns bei der gfi gGmBH, welche diese Aktion zur Gänze finanziert hat.
(RS)

Unser Schulgarten blüht auf!

Nach dem langen Winter haben Schüler und Schülerinnen im Fach Werken/Gestaltung Hand angelegt und unsere Kräuterspirale wieder liebevoll gestaltet. Zum Thema „Herzlich willkommen im Schulgarten“ findet am 03. Mai 2019 in der großen Pause eine kleine Ausstellung der 4. Klassen statt.

Auch sie haben im WG-Unterricht schöne Pfostenhocker, Insektenhotels und Upcycling-Pflanzsysteme für Tomaten und Erdbeeren gebastelt. Es gibt viel zu bewundern und auch zu probieren.