Unser Schulgarten blüht auf!

Nach dem langen Winter haben Schüler und Schülerinnen im Fach Werken/Gestaltung Hand angelegt und unsere Kräuterspirale wieder liebevoll gestaltet. Zum Thema „Herzlich willkommen im Schulgarten“ findet am 03. Mai 2019 in der großen Pause eine kleine Ausstellung der 4. Klassen statt.

Auch sie haben im WG-Unterricht schöne Pfostenhocker, Insektenhotels und Upcycling-Pflanzsysteme für Tomaten und Erdbeeren gebastelt. Es gibt viel zu bewundern und auch zu probieren.

Musikkapelle Kiefersfelden stellt sich vor

Am Freitag, 05.04.2019 durften die Schüler der 3. und 4. Klassen im Rahmen ihres Unterrichts den Probenraum der Musikkapelle Kiefersfelden besuchen.

Nachdem Markus Beham und Matthias Reheis (Leiter des Jugendorchesters der Kieferer Musikkapelle) die Schüler begrüßt hatten, bekamen sie einen umfassenden Einblick in die zahlreichen und vielfältigen Auftritte der Musikkapelle. Zusätzlich wurden die einzelnen Musikinstrumente genauer vorgestellt.

Besonderen Anklang fand ein „Ratespiel“, bei dem die Schüler verschiedene von der Kapelle gespielte Titel – wie zum Beispiel „Traumschiff“, „Star Wars“ oder „König der Löwen“ – erraten mussten.

Zum Schluss wurden die Schüler eingeladen den Musikern einmal bei einer Probe zuzuschauen und vielleicht selbst ein Instrument zu erlernen.

Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren der Musikkapelle Kiefersfelden für diese gut durchdachte, gelungene Veranstaltung.

Toni Tanner begeistert Kieferer Grundschule mit Umwelt-Thema!

Der Besuch des Liedermachers Toni Tanner ist nun schon Tradition an der Grundschule Kiefersfelden. Am Montag, den 25. März war es wieder einmal so weit: Toni Tanner gastierte mit seinem Mitmach-Musical „Käfer & Co IV – Wasser für alle“ an unserer Schule.

Die Schüler hatten im Vorfeld mit Hingabe die Lieder in ihren Klassen eingeübt, die sie dann in der Vorführung lauthals mitsangen. Einige Kinder schlüpften in die Hauptrollen Rita Raupe, Tausendfüßlerin Erna, Ameise Jenny, Wasserläufer Jens und Gelbrandkäfer Gustav. Toni Tanner selbst wirbelte als Waldschrat mit seiner Gitarre über die Bühne.

Auf unterhaltsame und mitreißende Weise wurde uns Zuschauern die Lebensnotwendigkeit sauberen Wassers vermittelt. Denn ist das Wasser trüb und krank, so ist das Leben in Gefahr, so lautete einer der einstudierten Liedtexte. Der Beharrlichkeit und dem Zusammenhalt der Insekten war es zu verdanken, dass sich die Ameisenkönigin umstimmen ließ, den Bau einer Kläranlage in Auftrag zu geben, um wieder für sauberes Wasser zu sorgen. Mit dem gemeinsam gesungenen Abschlusssong Wenn wir teilen und aufeinander schau’n, können wir gemeinsam eine bess‘re Welt bau’n ging die Vorstellung leider viel zu schnell vorüber.